Cockpits und Cuisine

Romain Grosjean

Von der Formel 1 in den TGV nach Paris

Romain Grosjeans Formel 1-Debüt war nicht ganz der Bilderbuch-Karrieresprung, der er für einen professionellen Rennfahrer sein sollte: Für eine halbe Saison sprang er als Stammfahrer ein, bevor er im Jahr darauf ersetzt wurde. 

Als er erfuhr, dass er für die kommende Saison nicht mehr im Cockpit sitzen solle, nahm er den ersten TGV nach Paris zu seiner heutigen Ehefrau Marion Jollès. Noch im Zug rief er sie an, um ihr mitzuteilen, dass er News bezüglich seiner Karriere hätte: Mit der Formel 1 sei er durch. Er wolle Koch werden.

«Für mich ist Kochen das genaue Gegenteil von Wettbewerb.» 

«Jeder braucht etwas, 
das einem Balance im Leben gibt.» 

Performance in perfekter Balance 

Die Excellence Line ist das Zusammenspiel aus Leistung und Präzision, in dem Romain Grosjean den perfekten Ausgleich findet.